Pfingsten, 4.-6. Juni 2022

Tag 1: Es ist Samstagmorgen 05.30 Uhr ich höre ein Donnern und wenig später fängt es an zu regnen, und zwar in Strömen. Ich dachte das fängt ja gut an heute Morgen. Doch wir haben ja noch etwas Zeit bis zur Abfahrt um 08.00 Uhr beim Bahnhof Boll-Utzigen in Boll. Der Regen hörte gottseidank auf.

Am Bahnhof standen 19 Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie 19 Motorräder. 1 Person musste kurzfristig absagen. Die Fahrt ging pünktlich nach der Begrüssung los Richtung Krauchthal, Burgdorf, Wynigen, Langenthal nach Egerkingen wo wir einen WC Halt machten. Nach dem WC Halt ging die Fahrt weiter Richtung Langenbruck, Oberdorf zum Znüni Halt. Nach dem Znüni Halt ging die Fahrt weiter Richtung Hölstein, Eptingen, Oltingen, Rothenfluh, nach Frick wo wir das Benzin auffüllten. Von Frick ging es zum Mittagshalt Albbruck ins Restaurant Bahnhof, wo ich das Mittagsessen reserviert hatte. Nach dem Mittagshalt führte uns die Fahrt durchs Alb Tal nach St.Blasien vorbei an der wunderschönen Kathedrale. Weiter ging die Fahrt über den Wachtpass nach Utzenfeld über den Weidnerpass zum Geisshübel zum Zvieri Halt mit Kaffee und natürlich wer mochte eine Schwarzwälder-Torte. Nach dem Zvieri Halt ging die Fahrt wieder bergab nach Kirchzarten Sprizenkopf, Thurnerpass nach Bad Dürrheim ins Hotel Saliensee. Wir haben 293 Km geschafft. Um 19.00 Uhr war Nachtessen. 4 Gang Menu zum auslesen. Das Essen war fantastisch. Wir liessen den Abend noch ausklingen bei einem gemütlichen Bier.

2.Tag: nach dem Frühstück war eine kleinen Schwarzwaldrundfahrt von Bad Dürrheim nach Bad Dürrheim mit 233 Km vorgesehen. Abfahrt war pünktlich um 09.00 Uhr, doch es kamen nicht alle Teilnehmende mit. Wir fuhren bei Sonnenschein los. Bei Wutachtal setzte leider der Regen ein und wir durften die Regenkleider anziehen. Die Fahrt ging weiter über Bonndorf, Schluchsee, Titisee, Hinterzarten, das Hexenloch, nach Neukirch, Triberg, Schonach im Schwarzwald zum Kaffeehalt Vorder Brät natürlich Schwarwäldertorte aber auch anderes Gebäck. Nach dem Kaffeehalt gings zurück nach Bad Dürrheim, wo wir uns noch einen schönen Nachmittag machten, bis es Zeit war fürs Nachtessen.

3.Tag: Heimreise, pünktlich um 09.00 Uhr fuhren wir beim Hotel wieder ab Richtung Schweiz. Die Fahrt führte uns über Bonndorf, Ühlingen, Indlekofer, zum Kaffeehalt, weiter geht die Fahrt nochmals ein Stück durchs Albtal nach Todtmoos, durchs Wehr Tal nach Wehr und nach Rickenbach zum Mittagshalt im Rest. Engel. Nach dem Mittagshalt wurde die Fahrt fortgesetzt via Laufenburg, Frick mit Tankhalt, weiter über das Bänker Joch nach Aarau wo die Stadt durchfahren wurde. Nach Aarau ging die Fahrt weiter Richtung Emmental. Kaffeehalt Fritzenfluh; doch leider Fehlanzeige! das Restaurant hatte soeben geschlossen. Also beendeten wir die Pfingstausfahr nach weiteren 240 Km bei der Frizenfluh. Alle sind ohne Unfall retour gekommen. Besten Dank. Bedanken möchte ich mich auch noch bei Valérie für Reservation des Hotels.

Gerne möchte ich mich noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken für die 3 tollen Tage.

Die Organisatoren Marcel und Valérie

Keine Kommentare mehr möglich.