Fischen, 18. Juni 2022

Pünktlich um 15.45 trafen sich acht hitzebeständige MC-Mitglieder auf dem Parkplatz des Fischereiparks Worben zum Forellenfischen mit anschliessendem Nachtessen. Mit über 30 Grad war es ein heisser Samstag! Aber Fischen kann man in Freizeitbekleidung und der Fischereipark hat auch schattige Stellen.

Ich meldete uns im Büro an und behändigte einen Eimer für die Fische und einen Becher Maiskörner als Köder. Danach machte ich den Feumer (Netz) und meine beiden vorbereiteten Teleskopruten bereit; ausziehen, Wasserkugel füllen, Bremse einstellen, fertig! Wer will als erste / erster sein Petri-Glück versuchen?

Das Auswerfen der Angel klappte nicht immer auf Wunsch. Bügel öffnen! Aber nach ein paar Versuchen schafften es alle, die wollten, einen Fisch zu fangen und zu landen. Ich half mit dem Feumer und erledigte das fachgerechte Betäuben und Töten der Fische. Am Schluss hatten wir neuen Forellen für acht Personen ;-), was auf der Waage 3,8 kg ergab. Die schwerste Forelle war mit 700 g ein prächtiges Stück!

Nun hatten wir Durst! Apéro im schattigen Garten mit der schwierigsten Entscheidung des Tages; die Zubereitungsart der Forelle wählen. Frittiert, blau, Filet, Knusperli? Beilage? Alle wurden fündig und es dauerte nicht lange bis alle die selbst gefangene Forelle geniessen konnten. Frischer geht kaum!

Danke an alle, die dabei waren. Wir hatten einen geselligen Nachmittag und Abend.

Keine Kommentare mehr möglich.