Saisonschluss auf dem Schallenberg  30. September 2011

 

Viele unserer Mitglieder verkehren regelmässig auf dem Schallenberg und sind häufige Besucher am Freitagstreff. So ist es auch nicht erstaunlich, dass wir diesen Höck sehr gerne wieder in unser Jahresprogramm aufgenommen haben. Für uns ist dies ein sehr geeigneter Ort, um die Freundschaft zu pflegen und gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Nach einem eher mässigen Sommer konnten wir in den letzten Tagen einen herrlichen Altweibersommer geniessen, welcher sich auch am heutigen Tag von seiner besten Seite zeigte. Nichtsdestotrotz kamen nur sehr wenige mit dem Motorrad auf den Schallenberg, was ich aber nicht als weiter schlimm betrachte.

 

Hier geht’s zu den Bilder

 

Barbara hat für uns wieder das Mutzli reserviert, was uns in Bezug auf die herrschenden Temperaturen in den Vorjahren auch schon einen grösseren Nutzen brachte als in diesem Jahr. Für uns hat das Mutzi aber den Vorteil, dass wir unter uns sind und so einen wirklich geselligen Abend verbringen konnten.

Insgesamt hatten sich 26 Personen angemeldet, was sehr schön war. Noch ein paar mehr und wir hätten ein richtiges Platzproblem gehabt. In der guten Hoffnung, dass wir uns auch in der Zukunft über eine so hohe Teilnehmerzahl freuen können, stellten wir beim Wirt schon den Antrag, dass er an einen Umbau denken sollte.

Der Saisonschluss zieht immer eine riesige Zahl an Motorradfahrern an, was doch die Beliebtheit des Anlasses und der Wirtsleute bestätigt. Aufgrund des perfekten Wetters waren in diesem Jahr fast mehr Reservationen eingegangen als vom Platz her überhaupt möglich war.
Aber auf dem Gabelspitz liess man sich dadurch überhaupt nicht aus der Ruhe bringen und
– wenn es auch mal etwas länger dauerte – erhielten alle Gäste wieder ein vorzügliches Fondue.

Mit dem Saisonschluss auf dem Schallenberg stehen wir auch ganz kurz vor dem Schluss unseres Sommerprogramms 2011. Noch steht am kommenden Sonntag unser Geschicklichkeitsfahren bevor und danach können wir ein wunderbares Vereinsjahr abschliessen.

Ich bedanke mich bei allen, die den Weg auf den Schallenberg gefunden haben und freue mich jetzt schon auf das Wiedersehen bei unseren Anlässen des Winterprogramms, welches schon bald stehen wird. werden.

Rolf Lehmann

 

 

Keine Kommentare mehr möglich.