Das Wetter zu dieser Ausfahrt konnte nicht perfekter sein. Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns bei der Migrolino-Tankstelle Stockhornarena in Thun.

Am Start waren 12 Clubmitglieder und ein Gastfahrer. Zwei Clubmitglieder fuhren nur bis zum Lauenensee mit.

Wir nahmen die Ausfahrt pünktlich um 08.00 Uhr in Angriff. Über die Autobahn A6 und das ewig nicht endende Simmental ging die Fahrt zum ersten Höhepunkt der Tour – auf den Jaunpass. Nach einer kleinen Pause ging es talwärts Richtung Jaun. Dort begann die Fahrt durch das wunderschöne Abländschental vorbei an schönen Alpweiden Richtung Sannen. Ein Alpabzug stoppte unsere Fahrt für kurze Zeit. Nach Sannen und Gstaad führte uns die Fahrt Richtung Lauenen und an den Lauenensee zum Kaffeehalt.

Die Aussicht auf den See war grandios. Die Berge spiegelten sich im See und im Hintergrund hörte man auch noch die Wasserfälle.

Nach dem Kaffeehalt führte uns die Tour weiter via Col du Pillion und den Col de la Croix nach Ollon, wo die Maschinen betankt wurden. Nach dem Tankstopp ging die Fahrt weiter via Aigle und Yvorne, durch die Rebberge hinauf zum Col Les Agites. Nach der Passage des Tunnels wurde uns ein Panorama offenbar, seines sondergleichen, mit Blick auf den Genfersee und das Lavauxgebiet bis nach Lausanne. Nach einer kurzen Pause ging die Fahrt weiter Richtung Col des Mosses zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen setzen wir die Fahrt in Richtung Bulle fort. Dem Lac de la Gruyère entlang Richtung Giffers und St. Silvester sowie Plaffeien, steuerten wir noch den Gurnigel an. In der Unteren Gantrischhütte legten wir noch einen Kaffeehalt ein.

In Absprache mit den Mitgliedern beendeten wir dort die Tour, da sich die Nach-Hause-Fahrt der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in alle Himmelsrichtungen verteilte.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmenden für die grossartige Ausfahrt und dass noch alle unfallfrei nach Hause gekommen sind.

Euer Tour-Organisator

Marcel Bigler

Keine Kommentare mehr möglich.